Posted on

Serie Wildzeit: Schwarzwild / Wildschwein

Schwarzwild / Wilschwein

Für jede Wildart gibt es bestimmte Jagd- und Schonzeiten. Die Schusszeiten der einzelnen Wildarten regelt das Jagdgesetz und Jagdverordnungen. Dem Umstand, dass die meisten davon gerade im Herbst enden, verdanken wir Wildzeit.

Obwohl das Wildschwein ein entfernter Verwandter des Hausschweins ist, unterscheidet sich das Wildbret wesentlich von dessen Fleisch. Im Vergleich zu Reh und Hirsch besitzt es deutlich mehr Fettzellen – das macht es besonders saftig. Insgesamt ist das Fleisch unter der dicken weißen Speckschicht aber magerer und von festerer Struktur als das von Hausschweinen.

Ältere Wildschweine liefern weniger zartes Wildbret, das sich eher zum Schmoren, als zum Braten eignet. Frischlinge können bis zu 20kg auch im Ganzen als Spanferkel gebraten werden.


 

Haben Sie auch schon unseren ersten Artikel dieser Serie gelesen? Diesen finden Sie hier: